News

Turnfest Remigen 2018 hat 4 neue Fotos zu dem Album „Nach dem Fest...“ hinzugefügt.

Nach dem Fest ist vor dem Fest! Während unsere Frauen- und Männerriege am ersten Wochenende des KTF17 im Einsatz standen, folgte am zweiten Wochenende der Einsatz des Turnvereins (Aktive). Bei tollem Wetter und guten Wettkampfbedingen resultierte in der 3. Stärkeklasse des Vereinswettkampfs (3-teilig) eine Punktzahl von 25.42 Punkten. Nach getaner Arbeit erkundeten wir das Festgelände. Ein breites Verpflegungsangebot, gute Stimmung und coole Musik liess uns bis in die „frühen“ Morgenstunden durchfeiern. Das KTF 17 wird uns noch lange in guter Erinnerung bleiben. Inspiriert und motiviert, mit Blick auf das von uns durchgeführte Kreisturnfest Remigen 2018, machten wir uns auf den Heimweg…
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Nach dem Fest ist vor dem Fest! Während unsere Frauen- und Männerriege am ersten Wochenende des KTF17 im Einsatz standen, folgte am zweiten Wochenende der Einsatz des Turnvereins (Aktive). Bei tollem Wetter und guten Wettkampfbedingen resultierte in der 3. Stärkeklasse des Vereinswettkampfs (3-teilig) eine Punktzahl von 25.42 Punkten. Nach getaner Arbeit erkundeten wir das Festgelände. Ein breites Verpflegungsangebot, gute Stimmung und coole Musik liess uns bis in die „frühen“ Morgenstunden durchfeiern. Das KTF 17 wird uns noch lange in guter Erinnerung bleiben. Inspiriert und motiviert, mit Blick auf das von uns durchgeführte Kreisturnfest Remigen 2018, machten wir uns auf den Heimweg…

Turnfest Remigen 2018 hat ein neues Foto zu dem Album „Die Uhr tickt...“ hinzugefügt.

Die Uhr tickt, die Zeit läuft, gespannt und freudig reiben wir uns die Augen. Kurz vor dem zweiten Wochenende des Kantonalturnfests im Freiamt springt der Countdown für das Turnfest Remigen 2018 unter die Jahresmarke. In Anbetracht der verbleibenden Zeit stellen wir uns zum wiederholten Mal die Fragen: „Sind wir im Zeitplan? Haben wir an alles gedacht oder gar etwas Wichtiges vergessen?“ Fragen die uns während dem Besuch des Kantonalturnfests begleiten. Ja, das Fest in Muri ist der Hammer! – Und ja, wir sind auf Kurs! Bleibt nur zu hoffen, dass uns Petrus nächstes Jahr ebenfalls wohl-“gesonnen“ ist.

Bild vom Team FR/MR vom Kantonalturnfest Freiamt 2017
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Die Uhr tickt, die Zeit läuft, gespannt und freudig reiben wir uns die Augen. Kurz vor dem zweiten Wochenende des Kantonalturnfests im Freiamt springt der Countdown für das Turnfest Remigen 2018 unter die Jahresmarke. In Anbetracht der verbleibenden Zeit stellen wir uns zum wiederholten Mal die Fragen: „Sind wir im Zeitplan? Haben wir an alles gedacht oder gar etwas Wichtiges vergessen?“ Fragen die uns während dem Besuch des Kantonalturnfests begleiten. Ja, das Fest in Muri ist der Hammer! – Und ja, wir sind auf Kurs! Bleibt nur zu hoffen, dass uns Petrus nächstes Jahr ebenfalls wohl-“gesonnen“ ist.

Bild vom Team FR/MR vom Kantonalturnfest Freiamt 2017

Turnfest Remigen 2018 hat 7 neue Fotos zu dem Album „TFR 2018 + Schule Remigen-Mönthal“ hinzugefügt.

Mit der Durchführung des Turnfests bietet sich die Gelegenheit, uns als gastfreundliche Region mit hoher Lebensqualität und gutem Zusammenhalt zu präsentieren. Diese Überzeugung und der Spruch „keiner zu klein, ein Helfer zu sein“ inspirierte das Organisationskomitee zu einer Zusammenarbeit mit der Schule Remigen-Mönthal. Eine solche Möglichkeit wurde mit der Herstellung von Paracord Armbändern im „Remiger Look“ gefunden.

Das positive Image des Turnens und die auf die Fingerfertigkeit der Schüler abgestimmten Arbeiten stiessen bei Herrn Widmer, Schulleiter, der Schulpflege und Frau Lüscher, Lehrerin für Textiles Werken, auf grosse Zustimmung.

Bevor aber die Schüler ihre Arbeit aufnehmen konnten, erstellten 15 Freiwillige an zwei Abenden rund 600 Rohlinge. Die etwas monotonen Schneid- und Schweissarbeiten gingen zügig und meist gut gelaunt voran. Heisse Finger beim Verschweissen, gefolgt von einem kurzen Aufschrei, unterbrachen die konzentrierte Stille und sorgten für mitleidige Blicke der schmunzelnden Kollegen.

Am 24. April wurden die Rohlinge an Frau Lüscher übergeben, welche seither mit den Schülern der 3. bis zur 6. Klasse die Armbänder verknüpft und mit einem signierten Etikett versieht. Jedes Stück ist ein handgefer-tigtes Unikat.

Die Bilder entstanden während des gemeinsamen Fototermins der Schule Remigen-Mönthal und dem OK-Präsidenten, Erik Wernli, und dem Leiter Marketing, Roger Urech.

Mit den Armbänder in den Farben rot, weiss und grün wollen wir auf das Turnfest einstimmen und damit die Vorfreude wecken. Die Schmuckstücke können ab dem 19. Juni 2017 über die E-Mail-Adresse marketing@turnfest-remigen2018.ch für 5 Franken (zzgl. Porto) bestellt werden (bitte den aufgerundeten Armumfang der Tragstelle in Zentimeter angeben). Von diesen 5 Franken erhält die Schule-Remigen einen Anteil von 2 Franken.

Für das OK-Turnfest Remigen 2018
Leiter Marketing, Roger Urech
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Mit der Durchführung des Turnfests bietet sich die Gelegenheit, uns als gastfreundliche Region mit hoher Lebensqualität und gutem Zusammenhalt zu präsentieren. Diese Überzeugung und der Spruch „keiner zu klein, ein Helfer zu sein“ inspirierte das Organisationskomitee zu einer Zusammenarbeit mit der Schule Remigen-Mönthal. Eine solche Möglichkeit wurde mit der Herstellung von Paracord Armbändern im „Remiger Look“ gefunden.

Das positive Image des Turnens und die auf die Fingerfertigkeit der Schüler abgestimmten Arbeiten stiessen bei Herrn Widmer, Schulleiter, der Schulpflege und Frau Lüscher, Lehrerin für Textiles Werken, auf grosse Zustimmung.

Bevor aber die Schüler ihre Arbeit aufnehmen konnten, erstellten 15 Freiwillige an zwei Abenden rund 600 Rohlinge. Die etwas monotonen Schneid- und Schweissarbeiten gingen zügig und meist gut gelaunt voran. Heisse Finger beim Verschweissen, gefolgt von einem kurzen Aufschrei, unterbrachen die konzentrierte Stille und sorgten für mitleidige Blicke der schmunzelnden Kollegen.

Am 24. April wurden die Rohlinge an Frau Lüscher übergeben, welche seither mit den Schülern der 3. bis zur 6. Klasse die Armbänder verknüpft und mit einem signierten Etikett versieht. Jedes Stück ist ein handgefer-tigtes Unikat.

Die Bilder entstanden während des gemeinsamen Fototermins der Schule Remigen-Mönthal und dem OK-Präsidenten, Erik Wernli, und dem Leiter Marketing, Roger Urech.

Mit den Armbänder in den Farben rot, weiss und grün wollen wir auf das Turnfest einstimmen und damit die Vorfreude wecken. Die Schmuckstücke können ab dem 19. Juni 2017 über die E-Mail-Adresse marketing@turnfest-remigen2018.ch für 5 Franken (zzgl. Porto) bestellt werden (bitte den aufgerundeten Armumfang der Tragstelle in Zentimeter angeben). Von diesen 5 Franken erhält die Schule-Remigen einen Anteil von 2 Franken. 

Für das OK-Turnfest Remigen 2018
Leiter Marketing, Roger Urech

Turnfest Remigen 2018 hat ein neues Foto zu dem Album „Interview mit dem Ressort Finanzen (2/2)“ hinzugefügt — in Remigen.

Stell Dich bitte kurz vor.

Mein Name ist Fabienne Wernli. Ich bin 25 Jahre alt und wohne in Würenlingen. Zu meinen Hobbies zählen der Turnverein, Skifahren und Wandern.

Was verbindet Dich mit Remigen?

Schon während meiner Kindheit war ich oft in Remigen bei meinen Grosseltern oder Verwandten. Mein Vater ist in Remigen aufgewachsen und seit seiner Jugend ein aktives Mitglied der turnenden Vereine. So kam ich schon früh in den Kontakt mit dem Turnverein. Durch ihn und meinen Freundeskreis habe ich mich dann entschlossen, auch dort mitzuturnen.

Welche Beziehung hast Du zu den turnenden Vereinen von Remigen?

Seit rund sieben Jahren bin ich nun Mitglied im Turnverein Remigen. Ich besuche regelmässig die polysportiven Stunden, wie auch das Gymnastik. Ich habe auch schon in diversen Organisationskomitees von verschiedenen Vereinsanlässen (Maskenball, Turnershow, Jubiläumsfeier 100 Jahre STV Remigen) mitgeholfen. Seit rund einem Jahr bin ich im Vorstand für die Finanzen verantwortlich.

Du bist zusammen mit Sabrina Süss für die Finanzen verantwortlich. Wer leitet das Ressort? Gibt es weiteres Personal das in Eurem Ressort mitarbeitet? Wie habt Ihr die Arbeiten aufgeteilt?

Sabrina leitet das Ressort Finanzen und ich werde sie dabei als Stv. unterstützen. Weiteres Personal brauchen wir dann erst am Festwochenende. Die Arbeiten teilen wir fortlaufend auf und unterstützen uns gegenseitig.

Welche Erfahrungen bringst Du mit?

Neben dem Amt als Kassierin im Vorstand, arbeite ich in einem Treuhandbüro als Sachbearbeiterin und mache zurzeit noch eine Weiterbildung im Bereich Rechnungswesen. Sabrina und ich bringen verschiedene Erfahrungen mit, wobei wir uns gegenseitig gut ergänzen und unterstützen können.

Was hat Dich zur Mitarbeit im OK des Turnfestes bewogen?

Ich fand die Idee, in Remigen ein Turnfest durchzuführen, von Anfang an super. Sabrina hat mich angefragt, ob ich sie bei den Finanzen etwas unterstützen möchte. Da musste ich nicht lange überlegen und habe ihr zugesagt.

Wie ist der aktuelle Stand in Eurem Ressort?

Bisher war es noch ziemlich ruhig in unserem Ressort. Der Grundstein für die Buchhaltung ist gelegt und die ersten Rechnungen wurden bezahlt. Zurzeit sind wir im Endspurt mit dem Budget. Weiter stehen Gespräche mit der Bank an, sowie die Planung der Finanzen am Festwochenende.

Welches sind für Dich persönlich die grösste(n) Herausforderung(en)?

Die grösste Herausforderung wird die Zusammenstellung der verschiedenen Kassenstöcke, sowie die Koordination des Geldes am Fest sein. Ich habe schon bei einigen Anlässen mitgeholfen, aber ein Turnfest ist doch noch einmal eine Nummer grösser und braucht eine sehr gute Organisation und Kommunikation.

Wie beurteilst Du die Zusammenarbeit im Organisationskomitee?

Die Zusammenarbeit im OK beurteile ich als angenehm und sehr gut. Das gesamte OK ist motiviert, vom 22. – 24. Juni 2018 spannende Wettkämpfe und ein tolles Fest auf die Beine zu stellen.
Durch das Erstellen des Budgets haben wir jetzt mit allen Ressorts bereits einmal zusammengearbeitet.

Welche Reaktionen bezüglich Turnfest hast Du bisher vernommen?

Bisher habe ich nur positive Reaktionen vernommen. Die Leute freuen sich bereits jetzt darauf und einige haben schon die Mithilfe am Fest selber angeboten.

Möchtest Du den Lesern noch etwas mitteilen?

Es chlises Tornfescht chan au ganz gross si! Öb als Torner, Zueschauer oder Hälfer - es esch bestimmt för alli öpis debii! För gueti Onterhaltig ond Verköschtigung näbe de Wettkämpf esch au gsorget! Das dörf mer sech eifach ned entgoh loh 🙂
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Stell Dich bitte kurz vor.

Mein Name ist Fabienne Wernli. Ich bin 25 Jahre alt und wohne in Würenlingen. Zu meinen Hobbies zählen der Turnverein, Skifahren und Wandern.

Was verbindet Dich mit Remigen?

Schon während meiner Kindheit war ich oft in Remigen bei meinen Grosseltern oder Verwandten. Mein Vater ist in Remigen aufgewachsen und seit seiner Jugend ein aktives Mitglied der turnenden Vereine. So kam ich schon früh in den Kontakt mit dem Turnverein. Durch ihn und meinen Freundeskreis habe ich mich dann entschlossen, auch dort mitzuturnen.

Welche Beziehung hast Du zu den turnenden Vereinen von Remigen?

Seit rund sieben Jahren bin ich nun Mitglied im Turnverein Remigen. Ich besuche regelmässig die polysportiven Stunden, wie auch das Gymnastik. Ich habe auch schon in diversen Organisationskomitees  von verschiedenen Vereinsanlässen (Maskenball, Turnershow, Jubiläumsfeier 100 Jahre STV Remigen) mitgeholfen. Seit rund einem Jahr bin ich im Vorstand für die Finanzen verantwortlich.

Du bist zusammen mit Sabrina Süss für die Finanzen verantwortlich. Wer leitet das Ressort? Gibt es weiteres Personal das in Eurem Ressort mitarbeitet? Wie habt Ihr die Arbeiten aufgeteilt?

Sabrina leitet das Ressort Finanzen und ich werde sie dabei als Stv. unterstützen. Weiteres Personal brauchen wir dann erst am Festwochenende. Die Arbeiten teilen wir fortlaufend auf und unterstützen uns gegenseitig.

Welche Erfahrungen bringst Du mit?

Neben dem Amt als Kassierin im Vorstand, arbeite ich in einem Treuhandbüro als Sachbearbeiterin und mache zurzeit noch eine Weiterbildung im Bereich Rechnungswesen. Sabrina und ich bringen verschiedene Erfahrungen mit, wobei wir uns gegenseitig  gut ergänzen und unterstützen können.

Was hat Dich zur Mitarbeit im OK des Turnfestes bewogen?

Ich fand die Idee, in Remigen ein Turnfest durchzuführen, von Anfang an super. Sabrina hat mich angefragt, ob ich sie bei den Finanzen etwas unterstützen möchte. Da musste ich nicht lange überlegen und habe ihr zugesagt. 

Wie ist der aktuelle Stand in Eurem Ressort?

Bisher war es noch ziemlich ruhig in unserem Ressort. Der Grundstein für die Buchhaltung ist gelegt und die ersten Rechnungen wurden bezahlt. Zurzeit sind wir im Endspurt mit dem Budget. Weiter stehen Gespräche mit der Bank an, sowie die Planung der Finanzen am Festwochenende.  

Welches sind für Dich persönlich die grösste(n) Herausforderung(en)?

Die grösste Herausforderung wird die Zusammenstellung der verschiedenen Kassenstöcke, sowie die Koordination des Geldes am Fest sein. Ich habe schon bei einigen Anlässen mitgeholfen, aber ein Turnfest ist doch noch einmal eine Nummer grösser und braucht eine sehr gute Organisation und Kommunikation. 

Wie beurteilst Du die Zusammenarbeit im Organisationskomitee?

Die Zusammenarbeit im OK beurteile ich als angenehm und sehr gut. Das gesamte OK ist motiviert, vom 22. – 24. Juni 2018 spannende Wettkämpfe und ein tolles Fest auf die Beine zu stellen.
Durch das Erstellen des Budgets haben wir jetzt mit allen Ressorts bereits einmal zusammengearbeitet.

Welche Reaktionen bezüglich Turnfest hast Du bisher vernommen?

Bisher habe ich nur positive Reaktionen vernommen. Die Leute freuen sich bereits jetzt darauf und einige haben schon die Mithilfe am Fest selber angeboten. 

Möchtest Du den Lesern noch etwas mitteilen?

Es chlises Tornfescht chan au ganz gross si! Öb als Torner, Zueschauer oder Hälfer - es esch bestimmt för alli öpis debii! För gueti Onterhaltig ond Verköschtigung näbe de Wettkämpf esch au gsorget! Das dörf mer sech eifach ned entgoh loh :-)

Sandro Moser, Selina Boss and 23 others like this

Jan StoobYeahhh werd cool:)

4 months ago
Avatar

Comment on Facebook